Wer sind wir?

Wir sind ein Bündnis aus vielen Bürgerinnen und Bürgern, die mit Hilfe von vielen Verbänden und Parteien die Situation für Radfahrende in München nachhaltig und zügig verbessern wollen. Wir streben ein Bürgerbegehren an, weil wir deutliche Verbesserungen für Radfahrer*innen in München durchsetzen möchten.

Wir sind etwa tausend „Radlbotschafter*innen“, die als Multiplikatoren unsere Ideen breit streuen, Begeisterung dafür wecken und helfen die nötigen Unterschriften für das Begehren zu sammeln.
Werde jetzt Radlbotschafter*in!

Die Grundlage geschaffen

Das Bündnis „Radentscheid München“ wurde von sechs Institutionen und Parteien initiiert:

Spende

Mit Deiner Spende hilfst Du tatkräftig mit, das Bürgerbegehren »Radentscheid München« zum Erfolg zu führen.

Erzähl es weiter

Hilf mit, das Bürgerbegehren bekannter zu machen und folge und teile uns.

Die Bündnispartner

Darüber hinaus unterstützen zahlreiche Bündnispartner den Radenscheid München. Wir sind viele weitere Verbände und Institutionen, die ihre Unterstützung zugesagt haben, wie zum Beispiel Studentenvertretungen der Hochschulen in München, der Kreisjugendring, Fuss e.V., Klimaherbst u.v.m. Das Bündnis ist offen für weitere Partner, die sich unseren Forderungen und Ideen anschließen möchten.

Sei auch Du mit Deiner Organisation dabei und unterstütze uns!

Sprecher*innen und Kontakt

Wenn Sie Anfragen zu unseren Aktionen, Pressemitteilungen oder dem Radentscheid haben, wenden Sie sich bitte an presse@radentscheid-muenchen.de.

„Wir wollen Unfallschwerpunkte entschärfen. Daher müssen Kreuzungen, Einmündungen und Einfahrten baulich so gestaltet sein, dass freie Sichtbeziehungen für und auf den Radverkehr gegeben sind und Kraftfahrzeuge möglichst nur langsam abbiegen können. So wird Radeln sicherer!“

Andreas Groh

„Die Unfallzahlen zeigen es leider deutlich: Unsere Verkehrsinfrastruktur verzeiht keine Fehler und Radler*innen sowie Fußgänger*innen sind als schwächere Verkehrsteilnehmende am direktesten davon betroffen. Wir wollen mit dem Radentscheid einen Umbau der Infrastruktur erreichen, damit sich alle beim Radfahren in München sicher fühlen – von der 8-jährigen Schülerin bis zum 80-jährigen Senior.“

Sonja Haider

„München braucht eine Verkehrswende. Der Radentscheid ist unsere große Chance, das bisherige Stückwerk und die Minimallösungen endlich mit einem großen Sprung hinter uns zu lassen. Wir wollen, dass der Platz in der Stadt gerechter verteilt wird. Autos parken und fahren überall herum – wer zu Fuß geht oder mit dem Rad fährt, hat meist das Nachsehen. Das muss sich ändern! Wir wollen Platz für Menschen statt für Blech!“

Gudrun Lux

„60 Prozent aller Wege der Münchner*innen sind unter fünf Kilometer. Eine optimale Strecke für das Fahrrad. Radfahren an der frischen Luft macht darüber hinaus Spaß und fördert die Gesundheit. Leider kann davon in der Abgashauptstadt München keine Rede sein. Mit unserem Radentscheid sorgen wir dafür, dass die Münchner*innen mit frischem Rückenwind sicher, zügig und stressfrei ans Ziel
kommen.“

Andreas Schuster

Der Studiengang Journalismus, Kamera und Schnitt der Bayerischen Akademie für Fernsehen und digitale Medien hat den Radentscheid porträtiert.

Radentscheid_Altstadt-Radlring

Zum Film

This post is also available in: Englisch