Radabstellplätze selbst beantragen

Das geht jetzt ganz einfach mit unserem vorgefertigten Antrags-Formular

Radfahren macht Spaß. Aber wo stelle ich mein Radl ab, wenn ich am Ziel angekommen bin? Die wenigen Ansperrmöglichkeiten an Straßenschildern sind belegt, auf den Gehwegen herrscht schon materialgefährdendes Abstellchaos, das Lastenrad hat da schon gar keinen Platz mehr. Hier müssen unbedingt geräumige und g’scheite Radabstellplätze her!

Darum haben wir ein Formular entwickelt, mit dem du sehr einfach Fahrrad- und Lastenradparkplätze bei deinem zuständigen Bezirksausschuss (BA) beantragen kannst. Gemeinsam, mit genug Druck und vielen Vorschlägen schaffen wir die notwendigen zusätzlichen 40.000 Abstellplätze bis 2025!

Und so einfach geht’s:

  • Antrag runterladen

    Lade das Antrags-Formular als PDF herunter. Mit einem Antrag können bis zu drei Standorte beantragt werden.

  • Antrag ausfüllen

    Um deine Wünsche nach einem Radabsteller erfüllen zu können, sind dein Bezirksausschuss und die Verwaltung der Landeshauptstadt München auf eine genaue Beschreibung deines Wunschortes angewiesen. Bitte beschreib den Ort möglichst genau z.B. mit Straßennamen, der nahegelegensten Hausnummer oder/und Geschäft oder anderen besonderen Merkmalen des Ortes.

  • Foto machen und einfügen

    Fotografiere die entsprechende Stelle. Das von dir beigefügte Foto sollte die Gesamtsituation und den besonderen Bedarf an Radabstellern an dieser Stelle möglichst deutlich zeigen.

  • Antrag abschicken

    Schick den ausgefüllten Antrag dann per Email an die Geschäftsstelle des zuständigen Bezirksausschuss. Die jeweiligen Emailadressen findest du im Antrag.

    Schick deinen Antrag bitte auch in Kopie an radabsteller@radentscheid-muenchen.de. Wir haben zwar keinen direkten Einfluss auf die Erfüllung deines Wunsches, bekommen so aber einen Überblick über die gestellten Anträge.

Hintergrund

Zu einer guten Fahrradinfrastruktur gehören bedarfsgrechte, flächendeckende und sichere Fahrradabstellmöglichkeiten (Ziel 4 des Radentscheid München). Um dieses Ziel zu erreichen, setzt die Stadt München auf eine Bottum-Up-Strategie. Laut Sachstandsbericht 2021 zum Radentscheid und Altstadt-Radlring (siehe auch Gesamtkonzeption Fahrradparken in München) sollen neue Abstellanlagen in den Quartieren in Abstimmung mit den Bezirksausschüssen und auf Anregung von Bürger*innen hin umgesetzt werden.