Großevent Radsternfahrt

Mit der Radsternfahrt am Sonntag, den 7. April wollen wir bei Musik und guter Laune ein starkes Zeichen setzen und viele Unterschriften sammeln. Streiche den Termin dick in Deinen Kalender an und sei dabei.

0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Jetzt geht’s los!
Du willst ein stadtweites, lückenloses und engmaschiges Radverkehrsnetz?
Du willst sichere, breite und komfortable Radverkehrsanlagen?
Du willst sichere, komfortable und stressfreie Kreuzungen und Einmündungen?
Du willst flächendeckend sichere und bedarfsgerechte Fahrradabstellmöglichkeiten?
Du willst eine gerechte, flächeneffiziente und lebenswerte Aufteilung des öffentlichen Raumes?

Mit dem Radentscheid München wollen wir das alles in unserer Stadt umsetzen – das geht nur mit Deiner Hilfe:

Presse-Auftakt-roter-Radstreifen
ERZÄHL’S WEITER

Hilf mit, das Bürgerbegehren bekannter zu machen.

Folge uns bei Facebook, Twitter und Instagram, oder schick den Link zu unserer Website an Deine Freunde –  z. B. am Handy per WhatsApp oder am PC per E-Mail.

WERDE RADLBOTSCHAFTER*IN

Egal, welche Talente Du mitbringst: Ob Du IT-Kenntnisse hast, kreativ textest und gestaltest, Aktionen planst, die München in Atem halten, oder Unterschriften für den Erfolg des Bürgerbegehrens sammelst – lass uns unsere Stadt in eine fahrradfreundliche Richtung lenken, und registriere Dich jetzt.

SPENDE FÜR DEN RADENTSCHEID

Die Mitbestimmung und aktive Teilhabe von uns allen über Bürgerbegehren kostet Geld. Mit Deiner Spende hilfst Du tatkräftig mit, das Bürgerbegehren »Radentscheid München« zum Erfolg zu führen.

Für jeden kleinen und großen Beitrag bedanken wir uns ganz herzlich.

30

Bündnispartner

612

Radlbotschafter*innen

33000

Erforderliche Unterschriften

Für ein lückenloses Radverkehrsnetz

Immer mehr Menschen in München nutzen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel. Trotz jahrelanger Radlhauptstadt-Versprechungen wurde die Radinfrastruktur jedoch nur unzureichend verbessert. Mit dem Bürgerbegehren soll die Situation für Radler*innen in München massiv verbessert werden und das Fahrrad einen gerechten Platz bei der Verteilung der Verkehrsflächen bekommen.

Start der Unterschriftensammlung ist im Frühjahr 2019.

This post is also available in: Englisch

X