160.000 gesammelte Unterschriften für die zwei Bürgerbegehren zum Altstadt-Radlring und zum Radentscheid München wurden am 4. Juli 2019 auf dem Marienplatz an Oberbürgermeister Dieter Reiter übergeben. In der Vollversammlung am 24. Juli 2019 wurden dann die Forderungen der beiden Bürgerbegehren vollumfänglich vom Stadtrat beschlossen.

Alle weiteren Entwicklungen rund um die beiden Bürgerbegehren werden wir an dieser Stelle aufgreifen.

Maßnahmen zum Radverkehr

Mit dem Wahlergebnis haben die Münchner*innen deutlich für eine rasche Verkehrswende gestimmt. Der Radverkehr leistet hier einen sehr entscheidenden Beitrag. Dazu ist es nötig, dass die vom Radentscheid München vorgeschlagenen Maßnahmen schnellstmöglich umgesetzt werden. Natürlich ergänzt um weitere Maßnahmen für den ÖPNV und den Fußverkehr.

Das Bündnis Radentscheid München zeigt sich höchst erstaunt über die Veröffentlichung einer veralteten Karte zur Umsetzung der beiden Bürgerbegehren in der Abendzeitung. Es stellt klar, dass seit Dezember 2019 die Maßnahmen zwischen Verwaltung und dem Bündnis in einem Radldialog behandelt werden. Höchstes Ziel dabei ist die Sicherheit der Radelnden und die Verkehrswende für München. In […]

This post is also available in: Englisch